Pastoralteam

  • Pater Ludwig Eifler O. Carm.

    Pfarrer
    Karmelitenstraße 2, 54538 Bengel-Springiersbach
    Telefon: 06532/939526 · P.LudwigEifler(at)web.de

    Geboren wurde ich am 26.07.1952 in St.Ingbert im Saarland. Dort besuchte ich die Volksschule und erlernte den Beruf eines Maurers und Bauzeichners. 1972 begann ich auf dem zweiten Bildungsweg an der Spätberufenenschule Theresianum der Karmeliten in Bamberg das Abitur nach zu machen und nahm dann 1978 das Theologiestudium für mein Heimatbistum Speyer in Eichstätt auf. 1980 trat ich in den Karmelitenorden ein, absolvierte das Noviziat in Springiersbach und beendete das Studium 1984 in Bamberg. 1985 wurde ich zum Priester geweiht, nahm verschiedene Aufgaben in unserer Ordensprovinz wahr und kam 1995 in unser Kloster nach Springiersbach. Seit 1996 bin ich Pfarrer der Alftalpfarreien Bausendorf, Bengel und Kinderbeuern, und seit 2009 auch von Hontheim. Zusammen bilden wir seit dieser Zeit die Pfarreiengemeinschaft Alftal mit Dienstsitz Kinderbeuern. Damit sind wir eine der sechs Pfarreiengemeinschaften des Dekanates Wittlich.

    Unsere Pfarreiengemeinschaft ist ländlich strukturiert. Dank vieler Frauen und Männer, Kinder und Jugendlichen, die sich ehrenamtlich engagieren, macht mir die Arbeit als Priester, als Seelsorger in dieser Pfarreiengemeinschaft viel Freude. Mein Motto lautet: Von einer versorgten zu einer sorgenden Gemeinschaft zu werden, zu einer Gemeinschaft, in der jeder mit seinen Charismen willkommen ist und sie auch einbringt zum Wohle aller. Und das gilt sowohl für jede noch selbständige Pfarrgemeinde wie auch für unsere Pfarreiengemeinschaft insgesamt. Denn Glaube ist keine reine Privatsache sondern eine gemeinschaftliche Angelegenheit, ohne dass dabei die Persönlichkeit des Einzelnen aufgegeben werden muss. Denn gemeinsam sind wir stark. Das wünsche ich für unsere Pfarreiengemeinschaft und jeden einzelnen Christ in ihr.

  • Diakon Harald Klein

    Diakon Harald Klein
    Am alten Sportplatz 3, 56826 Lutzerath
    Tel. 02677/1606, Mail: diakonkleinatgmx.de

    Mein Name ist Harald Klein. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. In meinem Hauptberuf bin ich als Referent der Katholischen Landvolkbewegung im Bistum Trier tätig. Zum Ständigen Diakon wurde ich zusammen mit sieben Mitbrüdern am 11.Juni 2011 im Hohen Dom zu Trier durch Bischof Stephan Ackermann geweiht. Als Diakon mit Zivilberuf war ich bisher in der Pfarreiengemeinschaft Ulmen, wozu auch meine Heimatpfarrei St. Stephanus Lutzerath gehört, tätig.

    Seit 15.09.2017 bin ich nun von Bischof Stephan als Diakon mit Zivilberuf für Ihre Pfarreiengemeinschaft beauftragt. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe.

    Wo finden Sie den Diakon in der katholischen Kirche und worin besteht seine Berufung? Diese Fragen versuche ich Ihnen im Folgenden zu beantworten.

    Mehrere Dinge sind mir an der Berufung zum Diakon wichtig, wovon ich zwei vorstellen möchte.

    Das Erste ist das „Sich-ganz-in-Dienst-nehmen-lassen“ durch Jesus Christus.
    Als Diakon stelle ich mich so, wie ich bin, mit allen meinen Fähigkeiten und Begabungen, aber auch mit meinen Grenzen und Schwächen, mit meinem Leben als verheirateter Mann und Familienvater, Christus ganz zur Verfügung. Als Diakon mit Zivilberuf habe ich dabei immer den Blick darauf gerichtet, für eine gute Balance zwischen Hauptberuf, Familie und Diakonat zu sorgen. Diese Aufgabe kann mir in der einen oder anderen Lebenslage auch schon mal, schneller als gewünscht, meine Grenzen aufzeigen.

    Ein weiteres für mich sehr wichtiges Zeichen aus der Weiheliturgie ist die Übergabe des Evangeliums an den neugeweihten Diakon. Er empfängt es aus den Händen des Bischofs mit den Worten
    „Empfange das Evangelium Christi: Zu seiner Verkündigung bist du bestellt. Was du liest, ergreife im Glauben; was du glaubst, das verkünde, und was du verkündest, erfülle im Leben.“
    Als Diakon versuche ich die Frohe Botschaft Jesu Christi zu den Menschen zu tragen – auch und gerade dann, wenn diese Menschen in ihrem Leben z.B. durch Krankheit, Trauer und Leid in einer besonderen Notlage sind. Den Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, im alltäglichen Leben Gottes Nähe und Liebe spüren zu lassen, ihnen zu helfen und beizustehen, ist für mich die wichtigste und schönste Aufgabe meines Dienstes.

    Wir sollen nicht mit Worten lieben und mit der Zungen, sondern in Tat und Wahrheit. (1.Joh 3, 18)
    Dieser Vers aus dem ersten Johannesbrief war unser Weihespruch, den wir, das sind meine sieben Mitbrüder und ich, uns zu unserer Weihe vor sechs Jahren ausgesucht hatten.
    Er ist für mich in meinem Wirken als Diakon und damit auch in meinem Leben zur Richtschnur geworden. Für mich bedeutet dieser Satz, dass ich zum Beispiel nicht nur über Veränderungen rede, sondern versuche dem Reden auch das Tun folgen zu lassen. Zugegeben, eine nicht immer leichte Aufgabe. Für mich bedeuten auch schon kleine Schritte auf diesem Weg eine große Bereicherung für mein Leben.

    Zum Schluss möchte ich mich für die warmherzige Aufnahme, die ich beim Einführungsgottesdienst mit anschließender Begegnung und meinen ersten Diensten in Ihrer Pfarreiengemeinschaft erfahren durfte, ganz herzlich bedanken.

    Ich freue mich sehr auf viele interessante Begegnungen und auf eine gute seelsorgliche Zusammenarbeit mit Ihnen. Sehr gerne möchte ich, trotz meiner räumlichen Entfernung, ein nahes Mitglieder Ihrer Pfarreiengemeinschaft werden.

    Ihr Diakon Harald Klein

  • Gemeindereferent Stefan Adams

    Gemeindereferent
    Trierer Straße 2, 54538 Bengel
    Telefon: 06532/933080 · adams.stefan(at)freenet.de

    Aufgabenschwerpunkte:

    • Sakramentenpastoral (Vorbereitung auf Erstkommunion und Firmung)
    • Religionsunterricht in der Grundschule Alftal in Kinderbeuern
    • Krankenseelsorge
    • Medium Musik / Neues Geistliches Lied
    • Begleitung verschiedener Gruppen in den Gemeinden:
      • Arbeitskreis Familiengottesdienst und Kinderkirche
      • Arbeitskreis Messdiener
      • Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit

    Bürozeiten im Pfarrhaus Bengel:
    mittwochs von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr und freitags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr

  • Pfarrsekretärin Jutta Görgen

    Pfarrsekretärin
    Dorfstraße 23, 54538 Kinderbeuern
    Telefon: 06532/2727 · kath.pfarramt.kib(at)t-online.de

    Öffnungszeiten des Pfarramtes:
    montags - donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr