Aktuelles aus unserer Pfarreiengemeinschaft

Termine

  • Offener Abendtreff und Lebenscafe für Trauernde

    Offener Abendtreff für Trauernde

    Das Dekanat Wittlich möchte neben dem Lebenscafé am Nachmittag auch abends einen Treffpunkt für Trauernde in Wittlich anbieten, die einen lieben Menschen durch Tod verloren haben. Über Tod und Trauer zu reden, fällt nicht immer leicht. Umso tröstlicher ist es für Trauernde zu spüren, dass sie mit ihrer Trauer, ihren Gefühlen, ihren Fragen nicht allein sind.
    Das Dekanat will für diese Trauerarbeit einen geschützten Raum bieten, mit der Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch mit anderen Betroffenen und Seelsorgerinnen, aber auch zum Schweigen.
    Termine: in der Regel immer der erste Mittwoch im Monat. Das nächste Treffen findet statt am: 01.08.2018,  Uhrzeit: 19.00 – 21.00 Uhr; Ort: Pfarr- und Jugendheim St. Bernhard, Dekanatsbüro, Auf´m Geifen 12, Wittlich; Kontakt: Bianca Anzenhofer, Pastoralreferentin, Tel.: 06571/14694-17 oder -0, bianca.anzenhofer(at)bistum-trier.de oder Monika Hartmann, Pastoralreferentin, Tel.: 06571/1531912, monika.hartmann(at)bistum-trier.de,  m.hartmann(at)verbund-krankenhaus.de

     

    "Lebenscafé für Trauernde" - Grillnachmittag

    Der ökumenische Hospizdienst Wittlich lädt die Gäste des Lebenscafés zum Grillen am Freitag, 7.9.2018, ein.
    Treffpunkt: 15  Uhr  St. Markus Haus, Wittlich. Von dort fahren wir zum Grillplatz.
    Bitte Grillfleisch, - wurst, Teller und Besteck selbst mitbringen. Für Brot, Salate und Getränke wird gesorgt sein.
    Neue Gäste und die „Ehemaligen“ sind ebenfalls herzlich willkommen. Diese melden sich bitte bei Monika Hartmann, Tel.: 06571-15-31912, E-Mail: Monika.Hartmann(at)bistum-trier.de

  • Meditativer Türengang zum Thema Trauer und Hospiz - „Einen Abend Tür-Öffner sein“, 8. August

    Meditativer Türengang zum Thema Trauer und Hospiz - „Einen Abend Tür-Öffner sein“, Schlüssel zu diesen Türen gibt es am Mittwoch, 8. August 2018, 19:00 Uhr an der Kirche St. Markus.

    Das Dekanat Wittlich lädt alle Interessierten herzlich ein zu einem Meditativen Türengang durch Wittlich. Unterschiedliche Türen in der Stadt Wittlich laden zu einer kreativen Auseinandersetzung mit den Themen Trauer und Hospiz ein.
    Zum Abschluss des Türenganges gegen 21.00 Uhr besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen Picknick, miteinander den Abend ausklingen zu lassen.
    Nähere Infos bei Pastoralreferentin Bianca Anzenhofer, 06571-1469417 oder unter www.dekanat-wittlich.de

  • Gedenkgottesdienste im Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, 14. und 16. August

    Gedenkgottesdienste im Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich

    Das Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich lädt in regelmäßigen Abständen zu Gedenkgottesdiensten der im Krankenhaus Verstorbenen ein.
    Die nächsten Gottesdienste finden statt für die Verstorbenen der Monate April, Mai und Juni 2018

    am Dienstag, 14.8.18, 18:30 Uhr im St. Elisabeth Krankenhaus in Wittlich und

    am Donnerstag, 16.8.18, 18:30 Uhr im Cusanus Krankenhaus in Bernkastel-Kues.

    Herzliche Einladung auch im Namen des Seelsorgeteams an die Angehörigen, Verwandte, Freunde und Bekannte der Familie.

  • Wallfahrt nach Klausen am 17. August

    Die diesjährige Wallfahrt unserer Pfarreiengemeinschaft Alftal nach Klausen findet am Freitag, 17. August, statt.

    Das Wallfahrtsamt in Klausen beginnt um 11:00 Uhr, am Nachmittag ist um 14:00 Uhr eine Andacht (je nach Witterung Kreuzweg). Der Fahrpreis mit dem Bus beträgt bei einer Mindestteilnehmerzahl von 30 Personen 7,-- € pro Person und ist bei der Anmeldung im Pfarrbüro zu entrichten.

    Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit, ab Altrich (Pfarrkirche) zu Fuß nach Klausen zu wallfahrten. Die Fußwallfahrer treffen sich bereits um 07:00 Uhr an der Pfarrkirche in Kinderbeuern um dann in Fahrgemeinschaft nach Altrich zu fahren.

    Anmeldungen für Bus- und Fußwallfahrer sind verbindlich bis einschließlich Montag, 13. August, im Pfarrbüro in Kinderbeuern während der üblichen Öffnungszeiten möglich.

  • Kleine Auszeiten auf der Marienburg

    Kleine Auszeiten auf der Marienburg

    Zell. Zu kleinen Auszeiten mitten im Alltag laden Abendlobe mit Gesängen aus Taizé ein. Sie finden jeweils mittwochs um 20 Uhr in der Kirche der Jugend Marienburg statt. Die Termine: 22. August 2018, 17. Oktober 2018, 14. November 2018, 5. Dezember 2018.

    Meditative Gesänge, schlichte Musik, kurze Impulse und Kerzenschein geben Raum zum kurzen, aber wirkungsvollen Ausstieg aus dem Alltag.

    Ähnliche Angebote gibt es am: 9. September, 18.00 Uhr, Heinzerather Kapelle, Bausendorf-Olkenbach; Freitag, 14. September, 22.00 Uhr, Kirche der Jugend Marienburg; Freitag, 26. Oktober, 18.30 Uhr, Kapelle von Maria Grünewald, Wittlich; Sonntag, 25. November, 18.00 Uhr, Pfarrkirche Noviand; Freitag, 30. November, 19.00 Uhr, Autobahn- und Radwegekirche St. Paul, Wittlich-Wengerohr; Freitag, 30. November, 19.00 Uhr, Pfarrkirche Gladbach; Sonntag, 16. Dezember, 17.00 Uhr, Friedenslichtaktion mit Gesängen aus Taizé,

    Kirche der Jugend Marienburg.

    Weitere Angebote finden sich unter www.jugend-marienburg.de, Infos bei Pastoralreferent Armin Surkus-Anzenhofer.

  • „Dem Hass keine Chance!“ Für Toleranz und Menschenfreundlichkeit, 23. August

    „Dem Hass keine Chance!“ Für Toleranz und Menschenfreundlichkeit

    In unserer Gesellschaft ist der Umgang deutlich rauer geworden. (Rechts-) Populisten bedrohen das gesellschaftliche Klima. Das Engagement für eine weltoffene und menschenfreundliche Gesellschaft wird immer wichtiger. Unsere Jugendarbeit steht für die Werte von Toleranz und Offenheit.

    Darüber wollen wir an diesem Abend ins Gespräch kommen, mit kreativen Übungen und knackigen Inputs.

    Zeit und Ort: Donnerstag, 23. August 2018, 19h >> 21.30h, Fachstelle Jugend Wittlich-Bombogen, Alberostraße 10; Zielgruppe: Jugendliche ab 16 und Jugendgruppenleiter/innen; Referent:  Lory Müller; Veranstalter: Fachstelle Jugend Marienburg und Wittlich; Anmeldeschluss: 15.08.2018; Anmeldung: lorenz.mueller(at)bgv-trier.de; Teilnehmerbeitrag: Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Kinderbibeltag in Bengel-Springiersbach am 25. August

    Auch in diesem Jahr wollen wir, das KiKi-Team der Pfarrei Bengel, Liane Land, Angelika Schön-Martinewski, Michelle Schütz und Michael Koch, wieder einen Kinderbibeltag  anbieten:

    Samstag, 25.08.2018, 9:30 Uhr, in der Familien-Ferien-Stätte in Springiersbach.

    Thema des Tages ist: „Der heilige Franziskus“.

    Wir werden uns mit dem heilige Franziskus beschäftigen und uns anschauen, wie er sein Leben gestaltet hat.

    Auch das gemeinsame Spiel und eine Wanderung stehen auf dem Programm.

    Gemeinsames Mittagessen und Kaffeetrinken gehören natürlich auch dazu.

    Der Abschluss des Tages ist ein gestalteter Familiengottesdienst zum Thema.

    Herzliche Einladung an alle Kinder zwischen 4 und ? Jahren, auch aus den Nachbarpfarreien.

    Flyer zur Anmeldung werden rechtzeitig in den Kirchen ausgelegt.

     

  • Felixianum: spiritualität – leben – lernen, Das Orientierungs- und Sprachenjahr in der Diözese Trier

    Felixianum: spiritualität – leben – lernen

    Das Orientierungs- und Sprachenjahr in der Diözese Trier

    Felixianum bedeutet für mich:

    -  mich und meinen Glauben näher kennen lernen.

    -  der eigenen Berufung nachzuspüren.

    -  im Praktikum mit Menschen am Rande der Gesellschaft zu arbeiten.

    -  mit netten Leuten Sprachen als Vorbereitung für das Studium lernen.

    -  Orientierung für meine Zukunft.

    Das sind Aussagen von den Teilnehmenden des 2. Kurses des Felixianums, der am 9. Oktober 2017 mit 8 jungen Erwachsenen gestartet ist. Die 10 Teilnehmenden des 1. Kurses haben – nach eigener Aussage - alle eine klare Orientierung für ihren Lebensweg gefunden und sind nächste Schritte gegangen.

    Ab Oktober 2018 bieten wir daher den dritten Kurs des Orientierungs- und Sprachenjahres an.

    Das Felixianum richtet sich an junge Frauen und Männer zwischen 18 und 30, die vielleicht mit einem Studium, insbesondere einem Theologiestudium liebäugeln. Unter den drei Schlagwörtern spiritualität leben lernen geht’s auch ab 15. Oktober 2018 wieder darum, zusammen mit anderen Teilnehmern zusammen zu wohnen und zu leben und sich selbst und den eigenen Glauben besser kennenzulernen. Außerdem kann man Sprachen lernen, sich eine theologische Basis für ein mögliches Studium schaffen und das eigene Berufsziel finden. Daneben besteht die Möglichkeit, sich für Andere zu engagieren (Sozialpraktikum). Bewerben können sich aber auch Neustudierende im Fach Katholische Theologie an der Theologischen Fakultät Trier, die im ersten Studienjahr im Felixianum mitleben und wohnen wollen.

    Da das Felixianum als Vorkurs für ein Studium anerkannt ist, besteht auch die Möglichkeit, Schüler-BAföG zu beantragen. Bewerbungsschluss ist am 31. Juni 2018. Mehr Infos gibt’s unter http://www.felixianum.de

  • "Eins werden - zwei bleiben", Ehe- und Paarseminare 2018 in Trier

    „Eins werden - Zwei bleiben“
    Ehe- und Paarseminare 2018 in Trier
    in der Themenreihe „Nimmersatte Liebe“

    Ein Tag für Zwei: „Eins werden - Zwei bleiben“
    - Denken Sie daran, in absehbarer Zeit zu heiraten?
    - Bereiten Sie gerade Ihre Hochzeit vor?
    - Haben Sie vor kurzem geheiratet?
    Dann sind Sie an diesem Tag richtig: „Eins werden - Zwei bleiben“ ist ein Tag für Paare, vor allem für Brautpaare. Hier können Sie Frauen und Männern in gleicher Situation begegnen. Sie haben Gelegenheit, Ihre Fragen und Erfahrungen mit anderen Paaren auszutauschen und Antwort zu finden.

    Denn vielleicht wollten Sie schon immer wissen:
    - Was Sie davon haben, wenn Sie heiraten?
    - Wie andere Paare liebevoll ihre Beziehung gestalten, damit sie hält?
    - Wie der Glaube an Christus zum Gelingen Ihrer Ehe beitragen, wie er Ihrem Alltag eine besondere Note verleihen kann?
    - Wie die Hochzeit und die Zeit davor und danach ein persönliches HIGH-LIGHT werden kann?

    Und wussten Sie schon, dass:
    - Treue frei macht?
    - Streiten verbindet?
    - Eine Ehe nie fertig ist?
    - Es ein Unterschied ist, „jemandem zu gehören“ oder „zu jemandem zu gehören“?

    „Eins werden - Zwei bleiben“
    - ist eine Pause in der momentanen Vor- und Nachbereitungszeit.
    - will Liebe stärken und Anregungen für eine starke Beziehung bieten.
    - bietet Zeit und Raum, um über Themen zu sprechen, die sonst zu kurz kommen.

    Sie werden von einem Fachteam begleitet, das in der Auswahl der Inhalte und Arbeitsweisen das Wachstum der Paarbeziehung fördern will.

    Die Termine der Seminartage:
    Sonntag, 04. März, Sonntag, 18.März, Samstag, 21.April, Samstag, 22. September 2018,
    Seminarraum Dekanat Trier
    Jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr

    Ort: Dekanat Trier, Paulusplatz 3, 54290 Trier

    Die Teilnehmenden erhalten auf Wunsch rechtzeitig zuvor eine genaue Wegbeschreibung.

    Kosten: 30€ pro Paar

    Anmeldung: DEKANAT TRIER, Pastoralreferent Johannes Rau, Paulusplatz 3; 54290 Trier, Fon 0651/979419-5, E-Mail: Johannes.Rau(at)Bistum-Trier.de;möglichst bis 1 Woche vorher).

    Hinweise:
    Diese Seminare finden statt in Kooperation mit der KEB Fachstelle Trier und der Katholischen Familienbildungsstätte Trier (www.fbs-trier.de ). Hinweis: Die Trierer Fachgruppe „Ehe- und Paarbegleitung“ bietet weitere Tages-, Abend- oder Wochenendseminare an. Bei Interesse nach weitergehenden Informationen oder bei dem Wunsch nach einem Seminarthema, das Sie gerne behandelt wissen wollen, wenden Sie sich bitte an o.a. Adresse. Aktuelle Informationen zur Paare- und Ehebegleitung finden Sie auf der Homepage www.familie.bistum-trier.de